Dokumentarfilm.info aus dem Haus des Dokumentarfilms
    DOKUMENTARFILM.INFO - TÄGLICH DAS BESTE VOM DOKUMENTARFILM
    facebook logo   twitter logo   instagram logo

    • ALLE
    • Deutscher Dokumentarfilmpreis
    • DOK...im Kino
    • Doknews
    • Dokville
    • Dokville 2017
    • Online Tipp
    • TV Tipps
    • Dokville 2017: Im Gespräch - Claudia von Alemann/Adrienne Braun Zu Gast bei Dokville 2017 in unserer Reihe »Im Gespräch« war Claudia von Alemann, die sich mit der Journalistin Adrienne Braun übers Filmemachen unterhielt. Claudia von Alemann blickt auf eine lange und bewegte Laufbahn zurück. In anderen Zeiten herrschten andere Voraussetzungen für Filmemacher und vor allem Filmemacherinnen. Sie hat - nicht nur, aber ganz intensive - ihre Filmarbeit auch als feministischen Strukturwandel begriffen.
      Weiterlesen
      • Dokville 2017
    • Dokville 2017: Journalistisch arbeiten Journalistisch arbeiten und dabei trotzdem eine künstlerische Erzählform umsetzen? Bei Dokville 2017 diskutieren die beiden Regisseurinnen Irene Langemann und Katrin Rothe, inwiefern sich dies im Kontext anspruchsvoller Thematiken vereinbaren lässt. Im Mittelpunkt des Panels standen die Dokumentarfilme »1917 - Der wahre Oktober« und »Pawlenski - Der Mensch und die Macht«. Die Filmemacherin und TV-Moderatorin Dörthe Eickelberg moderierte die Runde.
      Weiterlesen
      • Dokville 2017
    • Acht Jahre lang hat Karl-Martin Pold an seinem Dokumentarfilm »Sie nannten ihn Spencer« gearbeitet. Er ist viele Kilometer mit dem Bud-Mobil unterwegs gewesen, schüttelte die Hand von Bud Spencer alias Carlo Pedersoli, er bekam keine auf die Ohren, aber er aktivierte eine riesige Bud-Fangemeinde. 2011 waren er und Sarah Nörenberg bei Dokville, dem Branchentreff aus dem Haus des Dokumentarfilms, zu Gast und sprachen damals über ihre ersten Arbeiten an dem jetzt im Kino angelaufenen Film. Dokville-Kuratorin Astrid Beyer führte für uns ein Gespräch mit Regisseur Karl-Martin Pold, das auch beleuchtet, was es bedeutet, einen Film großteils durch Crowdfunding realisieren zu
      Weiterlesen
      • DOK...im Kino
      • Doknews
      • Dokville
    • Zum ersten Mal beteiligte sich das Kommunale Kino Freiburg kürzlich an der Langen Museumsnacht in der badischen Metropole. Es wurde gleich ein großer Erfolg mit über 400 Besucherinnen und Besuchern über den Abend. Gezeigt wurden verschiedene historische Filme zu Freiburg aus der Landesfilmsammlung Baden-Württemberg. Jörg Schöning (Cinegraph Hamburg) führte Gespräche mit verschiedenen Gästen, die aus verschiedenen Perspektiven Details zu den Filmen erläuterten. Weitere Filme von Kulturfilmes Wolf Hart rundeten das Programm ab.
      Weiterlesen
      • Doknews
    • Dokville 2017: Verlag trifft Dokumentarfilm Seit einigen Jahren beschäftigt sich Dokville mit transmedialen Formen des Dokumentarischen. Immer wieder sind Teilaspekte der digitalen Transformation bei dem Branchentreff thematisiert worden. 2016 standen transmediale Erzählmöglichkeiten im Fokus der Tagung. Aus dEm Interesse heraus, gut recherchierte Themen eines Dokumentarfilms auch in anderen Medien aufzubereiten, hat sich das Format »AngeDOKt« entwickelt, das bei Dokville 2017 Premiere hatte.
      Weiterlesen
      • Dokville
      • Dokville 2017
    • Dokville 2017: Vom Trick zum Fake Dr. Kay Hoffmann referierte bei Dokville 2017 in seinem Vortrag über Schummeleien, Tricks und unlautere Methoden in Dokumentarfilmen. Im Fokus hatte er dabei Filme, die größtenteils oder ausschließlich aus Fremdmaterial bestehen. Angefangen mit den Ursprüngen der Filmtechnik, haben Trickserein mit Bildern nämlich eine lange Tradition - und das gerade im Dokumentarfilm. Kay Hoffmann zeigte bei Dokville 2017 viele einschlägige Beispiele aus der Filmgeschichte.
      Weiterlesen
      • Dokville 2017
    • Zwei aktuelle Dokumentationen - die erste am Donnerstagabend bei ZDFinfo und am Montag, den 31. Juli, die andere im Ersten - beschäftigen sich mit dem gleichen Thema unter fast identischen Überschriften: »Im Netz der Lügen - Falschmeldungen im Internet« von Mario Sixtus und »Im Netz der Lügen - Der Kampf gegen Fake-News« von Claus Hanischdörfer beschreiben Filterblasen, Fehlinformationen und gezielte Fake-News-Attacken, die durch das Internet zu Gefahren aufgeblasen werden. Unser soziales Zusammenleben im »real life« wird durch solche Lügengeschwüre erschweren und gefährden. Wer beide Filme ansieht, ist bestens informiert. Nur, wer will sich schon informieren, wo er doch schon alles weiß? Und sind das
      Weiterlesen
      • TV Tipps
    • Am 29. und 30. Juni 2017 fand zum 13. Mal Dokville statt - der Branchentreff Dokumentarfilm, den das Haus des Dokumentarfilms gemeinsam mit seinen Partner jährlich seit 2005 ausrichtet. Der zweitägige Kongress gastierte erstmals in Stuttgart - parallel zum SWR Doku Festival und der Verleihung des Deutschen Dokumentarfilmpreises. An die 200 Produzenten, Redakteurinnen und Redakteure, Studierende und vor allem Regisseurinnen und Regisseure – darunter Filmemacher wie Andres Veiel, Walter Sittler und Claudia von Alemann – stellten ihre Arbeiten vor und diskutierten Chancen, Erfahrungen und Arbeitsmethoden.
      Weiterlesen
      • Dokville 2017
    • Humor findet man im Dokumentarfilm selten. Doch »You drive me crazy« ist richtig witzig - und das nicht nur für Fahranfänger. Denn Regisseurin Andrea Thiele und ihre Drehbuchautorin Lisa Jaspers hatten eine tolle Idee: Wie fühlt es sich an, wenn man in einem fremden Land noch einmal den Führerschein machen muss? Mit viel Gespür für Emotionen und die Unterschiede von Kulturen haben sie daraus den packenden Dokumentarfilm »You Drive Me Crazy« gemacht, den das Bayerische Fernsehen am Dienstagabend zeigte. Nun ist der Film bis zum 25. Juli in der BR-Mediathek abrufbar.
      Weiterlesen
      • Online Tipp
      • TV Tipps
    load more hold SHIFT key to load all load all