fbpx

hdf headerbar mobile 600px

hdf headerbar 1200x65px

Bauhaus Spirit: Werkstattgespräch
mit Niels Bolbrinker & Thomas Tielsch

Niels Bolbrinker und Thomas Tielsch (Filmtank Hamburg) arbeiten bereits lange zusammen. Sie stehen für einen Autoren- und Essayfilm, der sich intensiv mit seinem Thema beschäftigt. Ihre Spezialisierungen sind Buch, Regie, Bildgestaltung und Produktion. Immer wieder haben sie zusammen Filme realisiert und dabei die Veränderungen des Dokumentarfilms seit den 1990er Jahren selbst miterlebt. Dabei ist es den beiden Filmemachern gelungen, sich mit ihrem Autorenkonzept in der digitalen Medienlandschaft durchzusetzen. Über ihre Erfahrungen berichten sie am Montag, 26. November 2018, bei einem ganztägigen Werkstattgespräch im Haus des Dokumentarfilms (Stuttgart).

Weiterlesen

Marina, Mabuse und Morituri: Filmabend zu den Jüdischen Kulturwochen

Artur »Atze« Brauner verkörpert deutsche Filmgeschichte wie kaum ein anderer. Nach dem Zweiten Weltkrieg gründete der Holocaust-Überlebende in Berlin die Produktionsfirma CCC (Central Cinema Company) und wurde einer der erfolgreichsten Filmunternehmer Deutschlands. Seinen 100. Geburtstag feierte er vor wenigen Wochen. Der Dokumentarfilm »Marina, Mabuse und Morituri« ist ein bewegender Streifzug durch sieben Jahrzehnte Filmgeschichte. Das Haus des Dokumentarfilms (Teckstr. 62, Stuttgart) zeigt diesen Film am 13. November 2018 im Rahmen der Jüdischen Kulturwochen Stuttgart. Anschließend findet ein Gespräch mit der Filmemacherin Kathrin Anderson (Sympathiefilm GmbH) und Astrid Beyer (Haus des Dokumentarfilms) statt.

Weiterlesen

Filmabend »Marina, Mabuse und Morituri« am Dienstag, 13. Nov 2018 © CCC Filmkunst GmbH

Filmpremiere von »Heimatbilder Stuttgart«

Am Donnerstag, 25. Oktober 2018, 19 Uhr, findet im Stadtarchiv Stuttgart (Bellingweg 21, 70372 Stuttgart) die Premiere des neuen Städtefilms aus dem Haus des Dokumentarfilms statt. Wenn Sie zu den Premierengästen gehören möchten und mit zu den Ersten, die dieses neue, einzigartige Stuttgart-Filmporträt zu sehen bekommen, melden Sie sich jetzt bitte an. Die Teilnahme an der Premiere ist kostenlos, aber die Plätze sind begrenzt. Für die Anmeldung genügt eine einfache E-Mail an das Stadtarchiv Stuttgart. 

Weiterlesen

DOK Premiere: »Shut Up and Play the Piano«

Beim diesjährigen SWR Doku Festival gewann Philipp Jedicke den Förderpreis des Hauses des Dokumentarfilms. Wir präsentieren »Shut Up and Play the Piano« am Sonntag, 7. Oktober 2018, 16:30 Uhr, beim Festival Ludwigsburger Lichtspielliebe im Scala als DOK Premiere Extra. Im Anschluss an die Vorführung wird es ein Filmgespräch von Kay Hoffmann mit Philipp Jedicke geben. Der Film ist das Kino-Debüt des Regisseurs und er schwankt zwischen Beobachtung und Belustigung über einen der ungewöhnlichsten Musiker unserer Zeit.

Weiterlesen

Meisterklasse mit Andres Veiel

Am Freitag, den 19. Oktober 2018, setzt das Haus des Dokumentarfilms in Stuttgart seine Reihe »Meisterklasse« fort. Erfahrene Dokumentarfilmautoren und -regisseure geben hier Einblick in ihre Arbeit. Diesmal wird der renommierte Autor, Theater- und Filmregisseur Andres Veiel zu Gast sein. Der auf 25 Teilnehmende begrenzte Workshop steht unter dem Titel »Inszenierung und Authentizität« und will Andres Veiels »Strategien des dokumentarischen Erzählens« ergründen. Die Teilnahmegebühr beträgt 40 Euro (Studierende 30 Euro).

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...