fbpx

Dokumentarfilm.info aus dem Haus des Dokumentarfilms
DOKUMENTARFILM.INFO - TÄGLICH DAS BESTE VOM DOKUMENTARFILM
facebook logo   twitter logo    instagram logo

TV-Tipps zum Thema »Brandneu - Aktuelles aus 2019«

2018 wurden rund 94 Dokumentarfilme produziert. Seit 2009 sind 861 neue Dokumentarfilme entstanden, die unsere Datenbanken füllen. Das spiegelt sich auch in den Fernsehprogrammen wider. Dort findet manDokumentarfilme aus verschiedenen Jahren. Die Themen habein manchen Teilen an Aktualität verloren. Dennoch finden sich im laufenden TV-Programm auch aktuelle Neuproduktionen, die mit brandneuen Themen Wichtiges aus dem vergangenen und aktuellen Jahr verhandeln.

 

 

fire 8837 960 720 

Das Haus des Dokumentarfilms hat für Sie im TV-Programm gestöbert und eine Auswahl der interessantesten Dokumentarfilme zum Thema »Brandneu – Aktuelles aus 2019« für Sie zusammengestellt. Die Erstausstrahlung für alle Filme lag dabei in 2019. 


12. August

 

NDR, 22:00 Uhr: Der große Umbruch 

KI – hinter dem Kürzel verbirgt sich eine der aktuellen technologisch fortschrittlichsten Entwicklungen. Branchen wie die der Medizin, Wirtschaft, Automobilindustrie, Medien oder Finanzen werden in der Zukunft von der Künstlichen Intelligenz profitieren. Oder nicht? Die Dokumentation erklärt und hinterfragt den wissenschaftlichen aufwärtsstrebenden Trend. 

NDR, 23:30 Uhr: Woodstock   

Sommer 1969: eine halbe Millionen Menschen versammeln sich auf einer Farm bei New York. Es ist der Höhepunkt der größten Hippiebewegung. Mit noch nie gesendetem Material aus den Archiven liefert Barak Goodman einen Film, der das harmonische Zusammensein auf dem Woodstock Festival wiederaufleben lässt. Bei den neuen Einblicken treffen vermeintliche Gegensätze friedlich aufeinander. 

 


13. August

RBB, 20:15 Uhr: Ein Sommer in Rheinsberg  

In Brandenburg gelegen, veranstaltet Rheinsberg jährlich das ‚Internationale Festival junger Opernsänger‘. Die Dokumentation blickt hinter die Kulissen dieses Festivals, erzählt von der Geschichte des Schlosses sowie den aufwändigen Vorbereitungen der Veranstaltung. Gerade für junge Opernsänger ist das Event ein wichtiger Schauplatz, um ihre Gesangskarriere weiter voranzutreiben. 

 

 

 


 14. August

RBB, 21:00 Uhr: Aufstehen im Sitzen  

Seit einem tragischen Unfall 2018 hat sich für Kristina Vogel vieles verändert. Sie ist eine der international erfolgreichsten Bahnradfahrerinnen und sitzt seither im Rollstuhl. Dennoch ist sie optimistisch, nimmt die Situation wie sie ist. Der Beitrag zeigt die ehemalige Leistungssportlerin, die sich von nun an mit viel Mut und Freudeneuen Zielen ihres Lebens widmet

ZDF, 22:45 Uhr: Am Puls Deutschlands 

Kurz vor den Landtagswahlen im Osten begibt sich Jochen Breyer unter die Bevölkerung. Er will herausfinden was schief läuft, was verbessert werden müsste, aber auch, was gut gelaufen ist bisher in der ostdeutschen Politik. Für den Beitrag wurden verschiedene Positionen zusammengetragen, um ein möglichst vielfältiges Bild über die Situation zu bekommen. 

 


 

15. August

SWR, 20:15 Uhr: Nächste Ausfahrt – Untersee 

Konstanz und Umgebung, Naturparadies am Bodensee. Im Mai 2019 hat die Stadt als erste den Klimanotstand ausgerufen. Auch Grund dafür, das mehr als 60 Jahre stattfindende Seenachtsfest einzustellen. Rückblickend hat der SWR sich schon 1966 an den ‚Untersee‘ begeben, um filmisch Naturbilder der Region einzufangen. In der neuen Dokumentation werden heute und hamals verglichen. Ist der Klimawandel tatsächlich sichtbar und spürbar

ZDF, 22:35 Uhr: Hannes Jaenicke: Im Einsatz der Vögel 

Was tun gegen das hohe Vogelsterben? Hannes Jaenicke spricht mit dem renommierten Vogelforscher Peter Berthold und Vertreter*innen einer Vogelklinik. Die boomende Landwirtschaft und der damit verbundene Rückgang der Lebensräume der Vögel werden zu einer Bedrohung für die Flugtiere. Als Verbraucher*innen können wir unterstützen, indem wir ausreichend Grünflächen und Rückzugsorte für die Vögel schaffen

SWR, 22:45 Uhr: Halbe Hütte – Eine Provinzposse 

Ein Grenzstreit in der schwäbischen Provinz Donzdorf: die Hälfte der geerbten Hütte von Andreas Geiger steht auf dem Nachbargrundstück. Die Dokumentation verfolgt auf eine unterhaltende Art die nicht zu bändigenden Nachbarschaftsstreitigkeiten, die Ohnmacht der städtischen Institutionen sowie die Privatisierung öffentlicher geschichtsträchtiger Flächen.    

 

PHOENIX, 20:15 Uhr: Mensch Merkel! 

Angela Merkel wurde Mitte Juli 65 Jahre alt. Im Amt als Bundeskanzlerin ist sie seit 2005. Was zeichnet sie aus? In der Dokumentation werden verschiedene Stimmen eingefangen, doch die Ungewissheit über ihre Ambitionen und ihre Person bleibt. Sie zeugt von Bodenständigkeit und Beständigkeit, Kritiker sehen sie jedoch als Verantwortliche für zahlreiche Spaltungen im Land. 

 


 

17. August

ZDFinfo, 05:30 Uhr: Das neue Brasilien – Rechtsruck unter Bolsonaro  

Die Dokumentation blickt auf Brasilien, das seit Januar 2019 mit JairBolsonaro von einem rechtspopulistischen und faschistischen Staatsmann regiert wird. Seine stark konservative Einstellung droht das Land und seine Gesellschaft radikal zu verändern. Die Abholzung des Regenwalds, das legale Tragen von Waffen oder die Ablehnung einer gleichgeschlechtlichen Ehe wären rückschrittliche Maßnahmen für die Zukunft des Landes.

 


 

18. August

 

ZDFinfo, 14:15 Uhr: Steffi Graf – ein deutscher Weltstar 

Die Dokumentation liefert ein Portrait der erfolgreichsten deutschen Tennisspielerin. Mit vier Jahren erhält Steffi Graf ihren ersten Tennisschläger, mit 19 Jahren gewinnt sie den Golden Slam. Auch die ‚dunklen‘ Seiten ihrer Karriere werden beleuchtet. Der Beitrag gibtanlässlich des 50. Geburtstages Grafs‘, einen Rückblick ihres sportlichen ereignisreichen Lebens. 

ZDF, 18:00 Uhr: Ferien in Deutschland – Personal dringend gesucht!  

Mehr Reisende innerhalb Deutschlands, weniger Personal in der Branche. Drei Millionen Jobs bietet der Tourismus, aber es sind trotzdem nicht genug, um Unterkünfte und Restaurants am Laufen zu halten. Die Dokumentation berichtet von den Schwierigkeiten der Gastgebenden, sowohl Reisende und Angestellte zufriedenzustellen.

ARTE, 21:50 Uhr: Viva la Vulva 

Tabuisierung, Unwissenheit und ein verminderter Stellenwert: Die Vulva der FrauSowohl im Sprachgebrauch als auch in der Wahrnehmung von Frauen ist sie immer noch nicht selbstverständlich. Für die Dokumentation wurde zurückgeblickt auf die Bedeutung der Vulva in der Mythologie, aber auch auf die gegenwärtige weltweite Situation im Umgang mit dem weiblichen Geschlechtsteil.


 

(Annika Weißhaar)

 

 

 

Tags: TV-Tipps

Drucken E-Mail