fbpx
Dokville - Branchentreff Dokumentarfilm

Aktuelles     |      Archiv 2005-18    |  Programm 2019 |  Anmeldung  |facebook logo    twitter logo

Das Programm von Dokville 2019

Dokville 2019 findet am 27. und 28. Juni 2019 statt. Veranstaltungsort ist das Kino Metropol 2, Bolzstraße 10, Stuttgart. Die Verleihung des Deutschen Dokumentarfilmpreises am Abend des zweiten Dokville-Tages ist der gemeinsame Höhepunkt beider Veranstaltungen. Sie finden hier das vorläufige Programm von Dokville 2019 (Stand: 15. Mai 2019). 

 

 

dokville19 2

 

 

Donnerstag, 27. Juni 2019

Tagesmoderation: Astrid Beyer, Kuratorin Dokville, Haus des Dokumentarfilms
ab 11:00 Uhr Akkreditierung

12:00 Uhr
Begrüßung
Dr. Irene Klünder, Geschäftsführerin, Haus des Dokumentarfilms


Keynote

Dr. Till Grahl, wissenschaftlich-künstlerischer Leiter, Deutsches Institut für Animationsfilm

 

Innere Welten sichtbar machen - Mehr als Geschichte

12:45 Uhr
»Der Krieg in mir«
Sebastian Heinzel, Geschäftsführer Heinzelfilm GmbH; Igor Shin Moromisato, Animation; Sascha Seidel, Schnittmeister; Cassis B. Staudt, Komponistin

13:30 Uhr
»Chris the Swiss«
Anja Kofmel, Regie, Buch; Markus Krohn, Sound Designer, Stefan Kählin, Schnittmeister, Marcel Vaid, Komponist


14:15 Uhr Pause
 


Aus dem Leben gegriffen - Trickfilmdokus für ein junges Publikum

14:30 Uhr
»Warum ich hier bin«  
Mieko Azuma, Regie; Franziska Poike, Animation; Susanne Mi-Son Quester, Regie; Simon Steinhorst, Animation

15:00 Uhr
»Zeitreise – kids! Historische Dokumentation für Kinder«
Frauke Siebold, Konzept, S&W Autoren; Eva Werdich, Konzepte, S&W Autoren; Florian Goetz, Winkler Studios GmbH


15:30 Pause 


Kunst und Wirklichkeit - Außergewöhnliche Erzählperspektiven

15:45 Uhr
»Kleine Germanen« 
Frank Geiger, Regisseur, Produzent, Little Dream Entertainment GmbH

 

16:15 Uhr
»Tracing Addai«, »Just a Guy«, »The Steppes of Khazar«
»Tracing Addai« Esther Niemeier, Regie, Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf
»Just a Guy« Shoko Hara, Regie; Stefan Michel, Produzent, Studio Seufz GbR
»The Steppes of Khazar« Sofia Melnyk, Regie, Filmakademie Baden-Württemberg


17:00 Uhr Ende


17:15 Uhr
Werkstattgespräch bei der Film Commission Region Stuttgart
Treffpunkt ab 17:15 Uhr
Eingangsfoyer des Metropol Kino 
Gemeinsamer Spaziergang zu den Räumlichkeiten der Film Commission Region Stuttgart.
Adresse: Breitscheidstraße 4, 70174 Stuttgart 
Kontakt: Petra Hilt-Hägele, Film Commission Region Stuttgart. Tel.: 0711-22835-720. Am Veranstaltungstag: 0173-669-8483.



 

Freitag, 28. Juni 2018

Tagesmoderation: Manfred Hattendorf, Vorsitzender Haus des Dokumentarfilms e.V.
ab 10 Uhr Akkreditierung

 

10:30 Uhr
Streaming Portal für unabhängige Dokumentarfilmer
Jochen Hick, Galeria Alaska Productions 
Vortrag über eine Initiative von Filmschaffenden für ein Doku-Streaming Portal in Kooperation mit der AG DOK und der Plattform realeyz.de

 

AnimaDok - Wo sind die Frauen?

11:00 Uhr
Waltraud Grausgruber, Festivalleiterin Tricky Women; Prof. Lilian Klages, Leitende Dozentin Animation/Effects Producing, Filmakademie Baden-Württemberg; Anja Kofmel, Regisseurin; Stefanie Larson, Cluster Managerin, Animation Media Cluster Region Stuttgart; Annegret Richter, Geschäftsführung AG Animationsfilm 
Moderation: Dörthe Eickelberg, Filmemacherin, Moderatorin X:enius

 


AngeDOKt - Dokumentarfilm trifft Games

12:00 Uhr
»Blautopf VR« & »Through the Darkest of Times«
Bettina Fächer, CvD Programmprojekte, SWR Online; Jörg Friedrich, Gründer Paintbucket Games; Jonas Kirchner, Geschäftsführer Pixelcloud GmbH & Co. KG; Sebastian Schulz, Gründer Paintbucket Games; 
Moderation: Dörthe Eickelberg, Filmemacherin, Moderatorin X:enius

 

13:00 Uhr Mittagspause

 

Im Gespräch: Annekatrin Hendel

14:00 Uhr 

Knut Elstermann, Filmjournalist im Gespräch mit Annekatrin Hendel, It Works! Medien GmbH,
Produzentin, Autorin, Regisseurin und mehrfache Preisträgerin, u.a. Grimme-Preis und Heiner Carow-Preis der DEFA-Stiftung  

 


Erschaffung Digitaler Schauspieler und Historischer Charaktere

15:00 Uhr

Technik trifft auf Charakter. Die Forschungsabteilung des Animationsinstituts der Filmakademie Baden-Württemberg stellt ihr Projekt „Digitale Darsteller in dokumentarischen Filmproduktionen“ vor. Animatoren entwickeln nicht nur glaubhafte Figuren, sondern auch authentische Charaktere. Doch wie legt man den Charakter einer historischen Person an? Die Referent.innen sind angefragt.

 

16:30 Uhr Ende von Dokville 2019

 

19:30 Uhr
Preisverleihung Deutscher Dokumentarfilmpreis   
Metropol 1

 

Stand: 23. Mai 2019
Änderungen sind vorbehalten.
Den Stand des Programms werden wir auf dieser Seite regelmäßig aktualisieren.