fbpx
Dokville - Branchentreff Dokumentarfilm

Aktuelles  · Rückblick: Dokville 2018      |      Archiv 2005-17  ·  facebook logo   twitter logo

Masterclass ifs Köln stellt vor:
»Spielplatz Welt«

Im Frühjahr 2018 fand der fünfte Abschlusspitch der Masterclass Non-Fiction an der ifs, der internationalen filmschule köln, statt. Bereits 2009 hatte der international bekannte Filmproduzent Uwe Kersken das Weiterbildungsprogramm der »Masterclass Non-Fiction« an der ifs initiiert. Dokville wird beispielhaft »Spielplatz Welt« diskutieren, eine Idee für eine fünfteilige Dokuserie von Marika Bent.

012 masterclass

Fragt man Uwe Kersken, worum es in der Masterclass geht, erhält man folgende Antwort: »Es geht um dokumentarisches Erzählen in viel- fältigen Formaten – im Kino, auf unterschiedlichen TV-Sendeplätzen und im Internet. Ein und dasselbe Thema kann verschieden gestaltet werden – je nach künstlerischer Vorstellung, je nach Zielgruppe, je nach Budget...«

Bei Dokville spricht Uwe Kersken über die berufsbegleitende Weiterbildung »Masterclass Non-Fiction«, die aus elf Wochenend-Mo- dulen von insgesamt 32 Unterrichtstagen sowie der Teilnahme am World Congress of Science and Factual Producers besteht. Eine der Absolventinnen des Jahrgangs 2018 ist Marika Bent. Sie stellt ihre fünfteilige Dokuserie vor, in der sie der Frage nachgeht: »Warum spielen wir?« Momentan ist Marika Bent auf der Suche nach weiteren KooperationspartnerInnen, um ihre Serie umsetzen zu können.

Was ist ein Spielplatz? Vielleicht ein Wald, ein Dachboden, eine Teppichklopfstange in einem Hinterhof oder ein einfaches Klettergerüst. Auf jeden Fall ein Ort mit eigenen Regeln, den Erwachsene gut überwachen können oder auch gar nicht. »Spielen beginnt dort, wo wir Erwachsene sagen: Dreh nicht an dem Knopf, du machst ihn kaputt; klettere da nicht rauf, du fällst herunter; tritt nicht dort rein, du machst dich schmutzig.« (Günter Beltzig, Spielplatzdesigner)

Spielen heißt Testen, Grenzen überschreiten, Wahrnehmen, Lernen. Gespielt wird überall auf der Welt. Meist sind es die Kinder. Aber auch die Erwachsenen spielen, denn unser Spieltrieb ist stark und bleibt bis zum Tod erhalten. Spielen verbindet uns Menschen. Wie wir spielen, ist je nach Kultur und Gesellschaft ganz verschieden. Deshalb führt die Serie an fünf sehr unterschiedliche Orte der Welt: Spanien, Japan, Borneo, Syrien und Deutschland.

Dokville 2018
Freitag, 29. Juni 2018
13 Uhr
Masterclass Non-Fiction an der ifs Köln
Spielplatz Welt

(Astrid Beyer)

Tags: Dokville 2018

Dokville 2018: Alle Themen, alle Programmpunkte