fbpx

hdfekstase promo3 1200px

Dokumentarfilm.info aus dem Haus des Dokumentarfilms
DOKUMENTARFILM.INFO - TÄGLICH DAS BESTE VOM DOKUMENTARFILM
facebook logo   twitter logo   instagram logo

    Online-Tipp

»Ab 18! – See you« online sehen

Abschied von den Farben, nicht von der Welt: Fast 15 Jahre ihres Lebens konnte sie sehen, dann gab der Sehnerv auf. Nun ist Mara seit acht Jahren so gut wie blind. »Ich fühle mich nicht behindert, ich führe ein völlig normales Leben«, sagt die junge Frau in Sobo Swobodniks Kurzdokumentarfilm »See you«, der für die Dokureihe »Ab 18!« entstand. Der Film ist bis zum 7. Januar 2020 in der 3sat-Mediathek zu sehen und ist nicht nur wegen seiner Protagonistin sehenswert, sondern auch wegen der experimentellen Versuche, das Sehen und Hören von Blinden erlebbar zu machen.

Szene aus »Ab 18! - See you« © ZDF/Sobo Swobodnik

Szene aus »Ab 18! - See you« © ZDF/Sobo Swobodnik

Der Kurzdokumentarfilm von Sobo Swobodnik taucht in die besondere Wahrnehmungswelt der 23-jährigen Jurastudentin Mara ein, die im Alter von 15 Jahren erblindet ist. Die Anzahl ihrer Operationen konnte sie schon nicht mehr zählen. 15 oder 16 mindestens, schätzt sie, müssen es gewesen sein.

Es war dann letztlich ein Abschied von der bunten Welt, wie sie es im Film »See you« ausdrückt. Aber eben nur einer von den Farben, nicht von der ganzen Welt. Mit großer Energie und Lebensfreude gelingt es ihr heute, sich in der von Sehenden dominierten Alltagswelt souverän zu bewegen. Ein wichtiger Begleiter für Mara ist ihr Blindenhund Camelot, mit dem sie nun seit zwei Jahren ziemlich souverän in der Aussenwelt unterwegs ist.


Ab 18! - See you (3sat-ediathek)

(Video laut Sender abrufbar bis 7.1.2020)

In den Beobachtungen von Alltagsmomenten zeigt Swobodnik auch die vielen kleinen zusätzlichen Leistungen, mit denen Mara ihre fehlende Sehkraft kompensiert und die ihr wie selbstverständlich von der Hand gehen. Der Film wird von einem ausgefeilten Sounddesign des Musikers Elias Gottstein begleitet, das die große Bedeutung der akustischen (Um-)Welt in Maras Leben unterstreicht.

Zudem unterbricht Swobodnik immer wieder den gewohnten Bilderstrom, indem er schattenhafte Fehlbilder einschneidet. In diesen Szenen, die weitgehend schwarz sind, dreht er die Sichtweise um: der Zuschauer wird zum Nichtsehenden. Ein kleiner Trick mit großem Effekt.

Ab 18! – See you
Dokumentarfilm, D 2018, 30 Min.
Regie: Sobo Swobodnik
Redaktion: Katya Mader
Produktion: Corso Film im Auftrag von ZDF/3sat

(Thomas Schneider)

 

Szene aus »Ab 18! - See you« © ZDF/Sobo Swobodnik

Szene aus »Ab 18! - See you« © ZDF/Sobo Swobodnik