fbpx

Unsere DOK Premiere im Februar 2020: »Das geheime Leben der Bäume« von Jörg Adolph

 »Das geheime Leben der Bäume« von Jörg Adolph

12.2.2020, 19.30 Uhr, Kino Caligari Ludwigsburg

Kartenreservierung: www.kinokult.de/reservieren

 bearb BaumWohlleben 1400 1

Der Förster Peter Wohlleben hat es geschafft, bundesweit bekannt zu werden mit seinen Weisheiten und Botschaften zum deutschen Wald. 2015 wurde sein Buch „Das geheime Leben der Bäume“ schnell zu einem Bestseller. Wie der Förster aus der Eifel hat noch niemand über den deutschen Wald geschrieben. Auf unterhaltsame und erhellende Weise erzählt Wohlleben von der Solidarität und dem Zusammenhalt der Bäume und trifft damit bei seiner stetig wachsenden Fangemeinde einen Nerv und überzeugt sie durch sein eloquentes Auftreten. Er kritisiert offen die konventionelle Forstwirtschaft und die rein nach ökonomischen Interessen unterworfene Ausbeutung des Waldes. Dies Spannungsverhältnis war für Constantin Film die Motivation, einen Dokumentarfilm über ihn zu produzieren, bei dem klar Peter Wohlleben im Mittelpunkt steht. Es ist ihr erster Dokumentarfilm, bei dem ein Sachbuch verfilmt wurde. In Waldführungen und Lesungen bringt er den Menschen diese außergewöhnlichen Lebewesen näher. Er ist Gast in Talkshows und wird gerne vom Fernsehen interviewt. Wohlleben reist nach Schweden zum ältesten Baum der Erde, er besucht Betriebe in Vancouver, die einen neuen Ansatz im Umgang mit dem Wald suchen, er schlägt sich auf die Seite der Demonstranten im Hambacher Forst. Weil er weiß, dass wir Menschen nur dann überleben werden, wenn es auch dem Wald gut geht. Es ist bereits Fünf vor Zwölf.

 

Um die Ideen von Wohlleben für den Film zu visualisieren hat Constantin Film den renommierten Regisseur Jörg Adolph („Houwelandt – Ein Roman entsteht“, „How to make a Book with Steidl“, „Die große Passion“, „Elternschule“) engagiert, der sich auf die genaue Beobachtung von Menschen spezialisiert hat. Er begleitete Wohlleben eineinhalb Jahre an 50 Drehtagen, was eher ungewöhnlich ist. Die atemberaubenden Naturaufnahmen stammen von dem herausragenden Natur- und Tierfilmer Jan Haft („Das grüne Wunder – Unser Wald“, „Magie der Moore“, „Die Wiese“, „Das Kornfeld). Der fesselnde Dokumentarfilm gibt einen faszinierenden Einblick in das komplexe Zusammenleben der Bäume und folgt gleichzeitig Peter Wohlleben dabei, wie er im In- und Ausland für ein neues Verständnis für den Wald wirbt. Wohlleben ist davon überzeugt: „Unser Problem ist, dass wir Natur über Jahrhunderte viel zu technisch gesehen haben, als große Maschine, als Räderwerk, als seien die Bäume unbeseelte Bio-Automaten, die um uns herum arbeiten. Jetzt weiß man, dass die scharfe Trennung zwischen Tier und Pflanze gar nicht existiert.“ Es ist eine spannende Symbiose von spektakulären Naturaufnahmen und einem dokumentarischen Porträtfilm.

Im Anschluss folgt ein Filmgespräch mit dem Regisseur Jörg Adolph und Kay Hoffmann (Haus des Dokumentarfilms).



(Kay Hoffmann)

Tags: DOK Premiere

Drucken